Direkt zum Hauptbereich

Liebeserklärungen...

...was waren das noch für Zeiten, als
man sich Liebesschwüre auf Papier gab?
Wahnsinn, ich erinnere mich noch genau bzw.
ich habe noch alle Briefe meiner damaligen
Auserwählten. Ich weiß nicht warum, aber zu der
damaligen Zeit hat man sich unheimlich gefreut,
Botschaften auf Papier zu bekommen. Sicher hat es
damit zu tun, dass man keine Technik wie Handy, Tablet und
Co. hatte. Heute hat das eine andere Qualität.
Wenn ich Post von meinem „Statusliebsten“
bekam, war ich immer total aufgeregt, wollte ganz schnell
wissen, was in seinem Kopf vorging. Manchmal habe ich
den Brief dann im Unterricht gelesen, zwischen eine Mappe
geklemmt und so getan, als ob ich wichtige Details
des Unterrichts  noch einmal nachlesen wollte...
Ha, ha, ha...
Aber so war das „Damals“ eben!

Liebeserklärungen...warum nicht!
Öfter mal dem Liebsten oder der Liebsten sagen,
dass man sich gern hat. Das ist doch das, wonach wir
uns alle sehnen. Lieben und geliebt zu werden!
Dafür gibt es von mir ein Kärtchen mit vielen
kleinen roten Herzen. Die Stempel stammen
aus der Erlebniswelt von Alexandra Renke.

Bleibt Zaubärhaft!


Kommentare

  1. Bauchkitzeln inklusive… ja das waren echt noch Zeiten!
    Ja, nein, vielleicht… mit Ankreuzmöglichkeit, heimlich unter den Tischen weitergereicht ;))
    Und ich gebe dir wirklich recht… ein liebes Wort, eine liebevolle Karte, eine kleine Botschaft in der Brotdose… es macht nicht viel Arbeit, aber es gibt soviel! Wir sind einfach Wesen, die Liebe als als Elixier brauchen…
    Bitte mehr davon, liebe Anja!
    Ganz liebe Grüße
    Katrin

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

ACHTUNG!
Mit der Nutzung der Kommentarfunktion erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner angegebenen Daten durch diese Webseite einverstanden. Mehr darüber kannst Du unter der Datenschutzerklärung nachlesen. Prüfe deshalb bitte genau, ob Du einen Kommentar abgeben möchtest.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Sternebox die 2.te

...als Verpackung für ein kleines Geschenk oder einfach nur als Dekoelement. Der kleine Engel sitzt frech auf der Sternkante und schaut sich die Welt an... Die Stanzen stammen von Charlie und Paulchen.
Bleibt Zaubärhaft!


Sternenglanz...

...Kluge Sterne
Die Blumen erreicht der Fuß so leicht, Auch werden zertreten die meisten; Man geht vorbei und tritt entzwei, Die blöden wie die dreisten.
Die Perlen ruhn in Meerestruh’n, Doch weiß man sie aufzuspüren; Man bohrt ein Loch und spannt sie in’s Joch, In’s Joch von seidenen Schnüren.
Die Sterne sind klug, sie halten mit Fug Von unserer Erde sich ferne; Am Himmelszelt, als Lichter der Welt, Stehn ewig sicher die Sterne.
Heinrich Heine
Eine kleine Verpackung für ein kleines Geheimnis. Die Stanzteile in Kupfer verschönern die Box. Sie stammen von hier;  Charlie und Paulchen.
Mein Beitrag für Kreativ-Durcheinander
Bleibt Zaubärhaft!

Ein kleiner Gruss...

...bei sonnigem Wetter. Eine Karte, ganz simpel und einfach gestaltet mit ganz zarten, aber hellen Farben. Der Schmetterling hat mich einfach gepackt, er ist einfach wunderbar einsetzbar und lässt sich gerne auf meine Kärtchen nieder.
Bleibt Zaubärhaft!